Seattle

Unsere Weltreise beginnt am 4. Juli 2015 – in den USA wird der Independence Day gefeiert. Wir finden das ist der perfekte Start für eine Weltreise! Mit Condor sind wir in Frankfurt gestartet und landen nach über 10 Stunden Flug pünktlich in Seattle. Dank der Zeitverschiebung von 9 Stunden startet unser Tag in Seattle um die Mittagszeit. In Kenmore (nördlich von Seattle) befindet sich unsere Unterkunft und wir machen uns mit dem Bus auf den Weg. Das Klischee, dass fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Amerika eine Herausforderung darstellt, hat sich sofort bestätigt. Die Busfahrer geben kein Wechselgeld und die Beschilderung ist spärlich oder gar nicht vorhanden. Glücklicherweise stehen in Amerika aber überall freundliche Helfer, die dir gerne den Weg zeigen und so sind wir endlich am Ziel angekommen. Die Tür unserer Airbnb Unterkunft ist nicht verschlossen und mehr als eine Katze ist an Bewohnern nicht zu finden. Abends treffen wir dann endlich unsere Gastgeber, die sich das Feuerwerk angesehen haben – dafür waren wir leider viel zu müde vom langen Flug.

usa_seattle_airbnb_unterkunft usa_seattle_unterkunft

Am nächsten Morgen werden wir mit selbst gemachten Pancakes und Kaffee begrüßt und wir starten unsere Sightseeing Tour in Downtown Seattle. Im Columbia Center im Skyview Observatory (275 m) genießen wir erstmal die schöne Aussicht über Seattle.

usa_seattle_panorama_columbia_center
Ausblick vom Columbia Center

usa_seattle_aussicht_columbia_center

Anschließend wandern wir weiter die Küste entlang, vorbei am berühmten Riesenrad zum noch berühmteren Pikes Public Market.

usa_seattle_riesenrad

Publik Market
Pikes Publik Market

usa_seattle_terasse_public_market_center

Space Needle
Space Needle

Zuletzt machen wir uns zu Fuß auf den Weg zum Kerry Park… sehr sehr weit bei der Hitze… aber der Ausblick über die Skyline von Seattle hat sich gelohnt!

Ausblick vom Kerry Park auf den Space Needle und die Skyline
Ausblick vom Kerry Park auf den Space Needle und die Skyline

Am nächsten Morgen sind unsere Gastgeber beim Arbeiten, hatten uns aber ein leckeres Frühstück bereitgestellt (Bagels, Yoghurt, Obst, Peanut Butter…). Anschließend geht es wieder Richtung Airport um unseren Mietwagen abzuholen. Wir starten unseren Roadtrip entlang der Westküste von Seattel nach San Francisco, weiter nach Las Vegas, über San Diego nach Los Angeles.

Aktivitäten und Touren in Seattle

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.