La Fortuna – Desafio Lost Canyon Adventure

In der ganzen Welt gibt es unzählige spannende Outdoor-Aktivitäten, aber wir finden „Canyoning“ ist etwas, das man in Costa Rica keinesfalls verpassen sollte! Was ist Canyoning eigentlich? Beim Canyoning folgt man einer naturgegebenen Schlucht, wobei man sich durch Abseilen, Springen, Schwimmen etc. durch die Schlucht bewegt. Ein Outdoor Adventure nach unserem Geschmack! Wir haben uns für den renommierten Touranbieter Desafio entschieden. Im Zentrum von La Fortuna befindet sich ihr Tourbüro, oder man informiert sich im Internet. Desafio hat zwei Canyoning Abenteuer im Angebot, wir haben uns für Lost Canyon entschieden, da hier vor allem das Abseilen im Vordergrund steht. Der höchste Wasserfall bei dieser Tour ist 60m hoch!

Morgens um 10 Uhr werden wir pünktlich von Desafio bei unserer Unterkunft Condo’s Vista al Volcán abgeholt und zur Base von Desafio gefahren. Nach halber Strecke müssen wir in einen Geländewagen umsteigen, da es nun in den Dschungel geht.

Mit dem Geländewagen gehts zum Operation Center von Desafio

Die Guides warten schon auf uns und wir werden gleich mit unserer Ausrüstung versorgt. Wer eine Gopro und das zugehörige Equipment hat, kann sie an einem Helm befestigen, aber während der Tour werden auch Fotos gemacht, die man anschließend für 25USD (21€) pro Paar kaufen kann.

Operation Center von Desafio
Hier lernen wir unsere Guides kennen und bekommen unsere Ausrüstung

Mit dem 4WD Bus geht es nun zum Start der Tour. Unsere Gruppe besteht aus 10 Personen und ist damit ziemlich klein. Ronny, Cesar, Eddy und Luis Soto passen als unsere Guides auf uns auf, während Klisman unser Abenteuer mit der Kamera festhält.

Unsere Lost Canyon Gruppe

Zunächst gibt es noch eine Sicherheitseinweisung von Ronny. Stellt euch alle darauf ein komplett nass zu werden! 😀

Zuerst gibt es eine Sicherheitseinweisung

Dann geht es los! Der erste Wasserfall, den es mittels Abseilen hinunter geht, ist nicht hoch und dient erst einmal der Übung.

Wir starten mit unserem ersten kleinen Wasserfall

Die Dschungellandschaft ist wunderschön! Zwar fließt in der Trockenzeit nicht allzu viel Wasser, aber das Abenteuer Canyoning begeistert uns jetzt schon!

Wir folgen dem Wasserlauf durch eine Schlucht im tropischen Dschungel von Costa Rica

Dann heißt es 3-2-1 hinab ins Wasserloch springen – manche mehr, manche weniger elegant!

Hier müssen wir hinein hüpfen – gut zielen ist von Vorteil! 😀

Der nächste Wasserfall, den wir hinunter klettern ist 40m hoch! Mit einem mutigen Sprung geht es den ersten Meter hinunter, dann seilen wir uns langsam ab. Aber nur solange bis unser Guide ruft: „Let it go!“ Dann sollen wir nämlich unser Seil loslassen! Also Loslassen und am blauen Sicherungsseil festhalten! Und dann geht’s ab nach unten! Wir rauschen die restliche Strecke hinab! Wow macht das Spaß! Unten werden wir von einem zweiten Guide aufgefangen!

Der nächste Wasserfall ist 40m hoch!
Nach halber Strecke lassen wir das Seil los und rauschen am Seil nach unten!

Dann wandern wir wieder ein kleines Stück durch die Schlucht, mitten durch den costa-ricanischen Dschungel! Die Umgebung ist wunderschön!

Adrenalin und Natur – wir sind begeistert!

Anschließend setzen wir uns alle in einen kleinen Wasserfall, den die Guides unter vollem Körpereinsatz aufgestaut haben.

Ohje, was wird das?

Dann heißt es „Wasser Marsch“! Eine wuchtige Wasserlawine stürzt über uns hinab! Da beugt sich sogar unsere Gopro! 😀

Mit voller Wucht rauscht das aufgestaute Wasser über uns hinweg!

Schließlich kommen wir zum letzten und größten Wasserfall – 60m hoch! Der Wasserstand ist zugegeben nicht beeindruckend, aber die Rutschfahrt nach unten! Nach einem kurzen Stück Abseilen, geht es wieder im fast freien Fall nach unten! Wooohoo!

Der letzte Wasserfall ist 60m hoch
Erst ein Stück Abseilen und dann loslassen! Nichts für schwache Nerven!

Das wars! Nun geht es zu Fuß in einer kleinen Wanderung wieder zurück zur Base. Dort gibt es Duschen, Toiletten, Kaffee und Früchte. Währenddessen kann man sich die von Klisman gemachten Bilder ansehen.

Geschafft!

Das war aber noch nicht das Ende! Wir werden zu einem Restaurant gefahren, wo es zum Abschluss noch ein reichhaltiges und sehr leckeres Mittagsbuffet gibt!

Zum Schluss gibt es noch ein riesiges Mittagsbuffet

Zusammenfassung und Tipps für La Fortuna

Unser Hotel in La Fortuna

Condo’s Vista al Volcan

Apartment mit Blick auf den Vulkan Arenal für unter 50€ pro Nacht

  • Bewertung bei booking.com: 9,3
  • komplette Ferienwohnung mit Klimaanlage, WLAN, TV und Balkon
  • sehr gut ausgestattete Küche
  • Balkon mit Blick auf den Vulkan Arenal
  • ruhige und sichere Gegend
  • nur 200m vom Zentrum (irreführende Angabe auf booking.com)
  • Supermarkt und Restaurants in der Nähe

Canyoning Tour

Desafio Lost Canyon Adventure

Kosten: 99USD (84€)
Dauer: dreimal täglich, ca. 4 Stunden

  • auf seinem Weg durch eine Schlucht seilt man sich mehrere Wasserfälle hinunter, springt in Wasserlöcher oder sitzt mitten in einem rauschenden Wasserfall
  • Transfer, Ausrüstung und Mittagessen sind inklusive
  • man darf seine eigene GoPro mitnehmen; es werden aber auch Bilder gemacht, die für 25USD (21€) pro Paar gekauft werden können
  • Canyoning ist ein spannendes Abenteuer mitten im Dschungel von Costa Rica
  • natürlich ist die Tour nicht ganz billig, wer aber noch nie so etwas gemacht hat, wird es nicht bereuen

Tipps für La Fortuna

  • für Strecken zwischen zwei Orten benötigt man in Costa Rica deutlich länger als sie auf der Landkarte erscheinen!
  • Kosten Bus San Jose – La Fortuna: Direktbus 2500CRC (4€) ca. 4 Stunden; Umstieg in Ciudad Quesada: 3550CRC (6€) ca. 4-5 Stunden
  • immer das Gepäck im Bus im Auge behalten!
  • La Fortuna ist ein kleiner, aber beliebter Touristenort
  • Restaurants sind in Costa Rica sehr teuer (ca. 8-11€ pro Gericht)
  • die „Sodas“ sollten billiger sein, ist im Touristenzentrum aber nicht der Fall
  • Aktivitäten um La Fortuna: Zip Lining, Canyoning, Rio Celeste, Wasserfälle, Wandern
  • viele heiße Quellen zum Entspannen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.