Port Macquarie

Wir stehen wieder sehr früh auf und fahren direkt zum Little Bay Beach, denn dort soll es eine größere Gruppe Kangaroos geben.

Little Bay Beach
Little Bay Beach

Wir sehen tatsächlich mehrere Kangaroos, inklusive einem riesigen Männchen und Baby-Kangaroos. Eines ist sogar sehr zahm und hüpft uns ständig hinterher 🙂

Kangaroos
Kangaroos

australien_port_macquarie_kangaroo_2

Wir fahren weiter zu Trial Bay Goal, dort sind Ruinen eines ehemaligen Gefängnisses. Allerdings sehen wir uns diese nicht an, da der Eintritt unverschämt teuer ist. Stattdessen sehen wir wieder mehrere Wale, einer springt sogar sehr nah an der Küste.

Trial Bay Goal
Trial Bay Goal

Beim Smokey Cape Lighthouse haben wir wieder eine schöne Sicht auf die Küste.

Smokey Cape Lighthouse
Smokey Cape Lighthouse

australien_port_macquarie_smokeycapelighthouse_1

Wir fahren weiter zum Korogoro Point im Hat Head National Park und halten auf dem Rückweg beim Korogoro Creek, der komplett braunes Wasser führt und deshalb auch Coca-Cola Fluss genannt wird. Wir haben aber kein Mentos dabei 😉

Korogoro Point
Korogoro Creek
Korogoro Creek

In Kempsey essen wir zu Mittag im Ruddy Park. Dieser Park ist nichts besonderes, wären nicht hunderte Flughunde in den Bäumen! Aber an Schlaf ist wohl nicht zu denken, denn sie hängen mitten in der Sonne und fächern sich daher mit ihren Flügeln kühle Luft zu, außerdem ist das Gekreische nicht zu überhören

Flughunde im Ruddy Park
Flughunde im Ruddy Park

australien_port_macquarie_flughunde_2

In Port Macquarie fahren wir zunächst zum Gemüsehändler und anschließend zum Koala Hospital. Hier werden kranke und verletzte Koalas wieder aufgepäppelt und wenn möglich wieder freigelassen. Leider sind auch ein paar Koalas blind und hätten in der Wildnis keine Überlebenschance. Da lassen wir für die armen kleinen Kerlchen gerne eine Spende da.

Koala Krankenhaus
Koala Krankenhaus

Wir fahren anschließend weiter zum Lighthouse Point, allerdings wird das Wetter langsam schlechter und unser Camper schaukelt stark im Wind.

Lighthouse Point
Lighthouse Point

Am nächsten Morgen starten wir unsere Fahrt um 10 Uhr. Unser erster Stopp sind die riesigen Sanddünen in Hawks Nest.

Sanddünen bei Hawks Nest
Sanddünen bei Hawks Nest

australien_newcastle_hawksnest

Unser nächster Stop wäre ein Schiffswrack gewesen, allerdings muss man dafür 4km laufen und das ist es uns nicht wert, deshalb fahren wir weiter zum Blackbutt Reserve, ein kleiner kostenloser Zoo. Hier findet man hauptsächlich einheimische Tierarten und das Wombat freut sich ganz besonders wenn Kinder ihren Schnuller ins Gehege fallen lassen.

Blackbutt Reserve
Blackbutt Reserve

australien_newcastle_blackbuttreserve_2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.