Noosa

Nach unserem Frühstück brechen wir auf Richtung Noosa und hören auf dem Weg im Radio, dass es in der Nähe von Rainbow Beach bei Inskip einen Erdrutsch gab und Teile eines Campingplatzes im Meer gelandet sind. Glück gehabt, wir waren gestern in Rainbow Beach und wenn wir nicht von Hervey Bay nach Fraser Island gefahren wären, wäre dieser Campingplatz für uns infrage gekommen, denn von Inskip fährt die Fähre ebenfalls nach Fraser Island. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Sogar in den deutschen Medien wird davon berichtet.

Wir halten zunächst am Timbeerwah Lookout und in Noosa angekommen fahren wir zum Laguna Lookout.

Timbeerwah Lookout
Timbeerwah Lookout
Laguna Lookout
Laguna Lookout

Da immer noch Schulferien sind, ist hier die Hölle los und wir stehen etwas im Stau und müssen anschließend noch einen Parkplatz finden. Im Noosa National Park laufen wir zunächst eine kleine Runde durch den Regenwald und sehen einen Buntwaran.

Noosa Regenwald
Noosa Regenwald
Buntwaran
Buntwaran

Anschließend laufen wir am Meer entlang, das in einem wunderschönen blau leuchtet.

Noosa Küste
Noosa Küste

Und dann sehen wir tatsächlich noch einen schlafenden Koala im Baum.

Koala
Koala

Wir laufen weiter zum Dolphin Point und sehen hier zwar keine Delfine, aber dafür ein paar Wale in einiger Entfernung.

Dolphin Point
Dolphin Point

Auf dem Rückweg bekommen wir dann sogar noch ein Echidna zu sehen! Das neben dem Schnabeltier einzige andere eierlegende Säugetier: ein Ameisenigel!

Ameisenigel
Ameisenigel

Wir fahren weiter zum Cruice Park. Dabei kommen wir am Australia Zoo vorbei. Dieser wurde geleitet von Steve Irwin, besser bekannt als „The Crocodile Hunter“, der vor allem durch seine waghalsigen Tier-Interaktionen weltweit bekannt wurde und sich sehr stark für den Tierschutz eingesetzt hat.

Point Perry Lookout
Point Perry Lookout
Centaur Park
Centaur Park

Aktivitäten und Touren in Noosa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.