Darwin

Von Südafrika fliegen wir mit Qatar Airways nach Kuala Lumpur. Nach einer Nacht in Kuala Lumpur fliegen wir mit Malaysia Airlines weiter nach Darwin. Die kleine Hauptstadt des Northern Territory von Australien ist nicht leicht und vor allem nicht billig mit dem Flugzeug zu erreichen. Der Hin- und Rückflug von Kuala Lumpur nach Darwin hat uns 350€ gekostet.

Am Morgen des 20. Juli 2017 landen wir in Darwin und werden nach ein wenig Wartezeit von unserer Airbnb-Gastgeberin vom Flughafen abgeholt. Unregelmäßig fährt auch ein Bus in die Stadt. Dort wohnen wir nicht im Zentrum, sondern in einem kleinen Vorort. Wir haben eine gemütliche kleine Einliegerwohnung mit eigenem Bad. Ein Supermarkt und die Bushaltestelle sind direkt um die Ecke. Der Bus ins Zentrum kostet 3$ (1,5€).

Unsere Unterkunft in Darwin

Die nächsten Tage im beschaulichen Darwin verbringen wir mit Stadtbesichtigung, Shoppen und Vorbereitungen für unser großes Abenteuer durch das Outback.

Mit dem Bus fahren wir zunächst zum Civic Square. In der Nähe befindet sich das Visitor Center, wo wir uns einige Informationen besorgen und den Pass für den Kakadu National Park kaufen.

Unterwegs in Darwin

Visitor Center

Darwin ist sehr modern, aufgeräumt und sauber. Im Zentrum ist alles fußläufig erreichbar. Begeistert sind wir von der Darwin Waterfront. Hier wurde ein großes Stadtbad mit Liegewiese und Wasserhüpfburg errichtet. Wie in Australien üblich völlig kostenlos für seine Bewohner und Besucher! Wir sind schwer beeindruck, solche schönen und gepflegten Freibäder gibt es bei uns nicht einmal für Eintrittsgeld! Natürlich hat die Stadt das Bad krokodil-sicher gemacht, denn wer in den Norden Australiens reist, sollte wissen, dass man nicht überall bedenkenlos im Wasser schwimmen kann. Deshalb niemals einfach ein Bad im Meer oder See nehmen!

Kostenloses Freibad bei der Darwin Waterfront

Wir schlendern anschließend die grüne Parkanlage an der Esplanade entlang. Ganz nett, aber kein Must-Do. Unterwegs kann man mehrere Gedenktafeln zum zweiten Weltkrieg finden.

Darwin Esplanade

Anschließend spazieren wir durch das Stadtzentrum. Besonders die Fußgängerzone ist modern und sauber gestaltet. Es gibt sogar gratis WLAN. Und natürlich viele Souvenir Shops.

Darwin Stadtzentrum
Fußgängerzone

Nach ein paar Tagen Aufenthalt in Darwin holen wir unseren 4WD Mietwagen ab. Wer eine Route durch den unwirtlichen Norden mit einer großen Portion Abenteuer plant, sollte unseren nächsten Beitrag mit Tipps zum richtigen Mietwagen und Ausrüstung lesen.

Zusammenfassung und Tipps für Darwin

Unsere Unterkunft in Darwin

Darwin Airbnb

Doppelzimmer unter 50€ pro Nacht

  • Bewertung bei Airbnb: 5 Sterne
  • Zimmer mit WLAN, Klimaanlage und eigenem Bad
  • sehr gute Lage: Bushaltestelle und Supermarkt in Laufweite
  • nette Besitzer: Abholung vom Flughafen

Tipps für Darwin

  • Darwin ist eine kleine, saubere Stadt im Norden Australiens
  • Kosten Bus: 3$ (1,5€)
  • im Zentrum alles fußläufig erreichbar
  • kostenloses Freibad an der Darwin Waterfront

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.