Yosemite National Park

Am 18. Juli holen wir unseren neuen Mietwagen für unseren Roadtrip von San Francisco über Las Vegas und San Diego nach Los Angeles ab. Auch hier haben wir wieder einen Mietwagen über billiger-mietwagen.de bei Alamo gebucht. Innerhalb des Bundesstaates Kalifornien bezahlt man normalerweise keine Einwegmiete, aber das muss man bei jedem Angebot nochmal überprüfen. Diesmal wirds ein Ford Focus, nicht ganz so sportlich wie der Dodge (hier muss man das Gaspedal komplett durchtreten damit der Motor beim Beschleunigen aufheult 😀 ), dafür ist er aber von der Ausstattung besser und hat noch keine 1000 Meilen gesehen.

Unser Mietwagen von Alamo
Unser Mietwagen von billiger-mietwagen.de

Wir fahren nun über die San Mateo Bridge, die deutlich länger aber auch genauso unspektakulär gegenüber der Golden Gate Bridge ist. In Merced fahren wir zu unserem Motel und genießen noch das schöne Wetter am Pool.

Unser Motel in Merced
Unser Motel in Merced

usa_yosemite_unterkunft-2

Am nächsten Morgen fahren wir in den Yosemite National Park und beginnen im Yosemite Valley wo wir den bekannten Monolith El Capitan sehen.

Yosemite Valley
Yosemite Valley

usa_yosemite-3

El Capitan
El Capitan

Hier wimmelt es nur so von Touristen, deshalb fahren wir schnell weiter. Unterwegs halten wir mehrmals an um die tolle Aussicht zu genießen.

Aussichtspunkt
Aussichtspunkt
Washburn Point
Washburn Point

Wir erreichen Glacier Point. Dort haben wir einen tollen Überblick über das Tal. Wir können von hier aus die Nevada und Vernal Falls und den Half Dome sehen. Beeindruckend!

Glacier Point
Glacier Point

usa_yosemite_glacier-point-1

Half Dome
Half Dome

Anschließend wandern wir zum Taft Point, den uns Matthew empfohlen hat. Wie jeder weiß, sobald etwas nicht mit dem Auto zu erreichen ist, ist man in Amerika alleine unterwegs 😉

Weg zum Taft Point
Weg zum Taft Point

usa_yosemite_eichhoernchen usa_yosemite_taft-point-2

Wir vergessen alle Felshänge, die wir zuvor gesehen haben, denn dieser hier toppt alles. Wir stehen direkt am Steilhang, der unendlich weit in die Tiefe führt! Da spürt man sogar einen Adrenalinschub! Nur an einem kleinen Abschnitt befindet sich ein Geländer sonst ist keine Sicherung vorhanden und der Abhang führt über 2000m in die Tiefe.

Taft Point
Taft Point

usa_yosemite_taft-point-carina-markus

Yosemite Valley
Yosemite Valley

Wir fahren nun zum Tioga Pass und machen kleinere Stops. Da es kurzzeitig regnet, sehen wir sogar einen Regenbogen.

Tioga Pass
Tioga Pass

Wir halten außerdem am Olmsted Point und Tenaya Lake.

Olmstead Point
Olmstead Point

Leider wird es langsam dunkel und wir machen uns auf den Weg zu unserer Unterkunft in Mammoth Lakes. Am Ende des Passes verläuft die Straße sehr kurvig entlang eines Steilhangs ohne Sicherung… vielleicht wäre es sinnvoll sich an die Geschwindigkeitsbeschränkung zu halten, damit sich die Beifahrerin etwas wohler fühlen würde… Als wir in Mammoth Lakes ankommen ist es schon dunkel und das Büro hat schon geschlossen. Glücklicherweise haben sie uns einen Brief mit Infos und Schlüssel an die Pinnwand geheftet und eine Nacht im Auto bleibt uns damit erspart.

Unsere Unterkunft in Mammoth Lakes
Unsere Unterkunft in Mammoth Lakes

usa_yosemite_unterkunft-4

Am nächsten Morgen beschließen wir nochmal zurück zum Tenaya Lake im Yosemite NP zu fahren, denn die Gegend war sehr schön und es wurde einfach zu früh dunkel.

Tenaya Lake
Tenaya Lake

usa_yosemite_lake-tenaya-2

Hier essen wir erst zu Mittag bevor es mit kleineren Stopps wieder zurück geht.

Tioga Pass
Tioga Pass

usa_yosemite_tioga-pass-4 usa_yosemite_tioga-pass-6 usa_yosemite_steile-felsstrasse

Bei Tag wirkt die Straße zum Glück nicht mehr so furchterregend 🙂

Tioga Pass
Tioga Pass

Wir fahren nun über Bishop Richtung Olancha, unser letzter Stop bevor es durch das Death Valley nach Las Vegas geht!

Aktivitäten und Touren für den Yosemite Nationalpark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.