Port Antonio – Reach Falls

Die Reach Falls befinden sich im Osten Jamaikas und sind mit dem Minibus von Port Antonio zu erreichen. Wusstet ihr, dass es in Jamaika über 100 Flüsse gibt und unzählige Süßwasserquellen? Wer in Jamaika ist, sollte definitiv eine dieser Quellen besuchen! Am schönsten sollen die Reach Falls sein, weshalb sie auf unserer Bucket List stehen!

Morgens stehen wir an der Straße und warten auf ein Route-Taxi. Schnell stellen wir fest, dass diese nicht so weit fahren und wir stattdessen einen Minibus nehmen sollen. Minibusse haben ein paar Probleme mit Verkehrsregeln und Geschwindigkeitsbeschränkungen – sie halten sich ganz einfach nicht daran 😉
Aber was solls! Wir fahren mit dem Minibus 25km bis zur Intersection zu den Reach Falls für 200JMD (1,5€) pro Person. Von dort führt nochmal eine 6km lange Straße den Berg hinauf. Aber keine Sorge, normalerweise wartet dort ein inoffizielles Taxi. Der Taxifahrer möchte 250JMD (1,5€) pro Person für eine private Fahrt. Seid euch sicher, dass ihr die ganze Fahrt über das Angebot eine „Local Tour“ zu machen ablehnen dürft. Schon ziemlich nervig.

Was ist der Unterschied zwischen der Local und der offiziellen Tour? Die Reach Falls gehören der Regierung. Diese bietet für 10USD (8€) Eintritt einen kostenlosen Guide, der euch herum führt und ihr könnt so viel Zeit am Wasserfall verbringen wie ihr wollt. Die Local Tour kostet ungefähr genauso viel. Es ist nichts offizielles, ein Einheimischer führt euch herum, ihr könnt den Wasserfall aus der Ferne sehen, dürft aber nicht dorthin. Wir haben gehört, dass die Local Tour auch nicht schlecht sein soll, aber man weiß nie was für einen Guide man bekommt… Wir machen die offizielle Tour und schon mal vorweg: wir waren begeistert! Und so überfüllt wie gerne gesagt wird ist es gar nicht! Wir waren den ganzen Tag dort und fast immer alleine!

Die Reach Falls befinden sich mitten im wunderschönen Dschungel, sogar an uns Deutsche wurde gedacht 😉

Eingang zu den Reach Falls

Zuerst kommt man zum Wasserfall, dort warten auch die Guides. Wir entschließen uns sofort die Tour zu machen. Man benötigt nur eine wasserfeste Kamera, Badeschuhe sind nicht nötig wenn man nicht zu empfindlich ist.

Unser Guide

Wir laufen entlang des glasklaren und beeindruckend blauen Flusses mitten im tropischen Dschungel. Ab und zu gibt es eine kleine Abkühlung im herrlichen Wasser!

Guided Walk den Fluss entlang

Am Ende angekommen erwartet uns eine Höhle mit Wasserfall, den wir hinunter hüpfen sollen! Wir erkennen weder wie tief noch wie breit die Höhle ist, das Loch ist zumindest nicht groß. Aber Augen zu und durch! Wird schon schief gehen! 😀

Hier sollen wir hinein hüpfen? 😀

Wir habens überlebt und Wow!! Die ganze Höhle funkelt vom blauen Wasser! Der Wasserfall rauscht durch das Loch, durch das wir gerade gesprungen sind, hinein.

Schwimmend durch das kalte und kristallklare Wasser geht es nun wieder zurück. Die blaue Farbe ist wunderschön und wir sind die einzigen an diesem zauberhaft schönen Ort!

Die Natur ist traumhaft schön

Natürlich freut sich der Guide über ein Trinkgeld auch wenn die Tour kostenlos ist. Ohne Guide darf man sich nur am Wasserfall aufhalten, was wir dann auch tun. Man kann vom Wasserfall hüpfen, hinter den Wasserfall schwimmen und das coolste überhaupt: hinter dem Wasserfall befindet sich eine röhrenartige Höhle, die man hinauf klettern kann. Wir haben jedenfalls unseren Spaß!

Reach Falls
Hinter dem Wasserfall

Wer sich in Port Antonio aufhält, sollte die Reach Falls keinesfalls verpassen! Mit dem Minibus erreicht man die Reach Falls leicht. Das einzige Problem ist der Rückweg, denn hier oben wartet kein Local Fahrer, weshalb wir ein Stück laufen müssen, aber zum Glück geht es bergab. Unterwegs kommt dann ein mit Touristen beladenes Fahrzeug vorbei. Wir stapeln uns für 100JMD (1€) pro Person noch dazu und lassen uns zur Hauptstraße bringen. Dort kommt dann auch schnell ein wilder Minibus, der uns wieder zurück fährt. Sonntags sind übrigens weniger Route-Taxis und Minibusse unterwegs. Montag und Dienstag haben die Reach Falls geschlossen.

Zusammenfassung und Tipps für Port Antonio und Umgebung

Unsere Unterkunft in Port Antonio (Fairy Hill)

Polish Princess Guest House

Zimmer inklusive Frühstück ab 50€ pro Nacht

  • Bewertung bei booking.com: 9,4
  • sehr schöne Zimmer mit Terrasse und WLAN
  • sehr engagierte und freundliche Besitzer
  • Blue Lagoon und Winnifred Beach zu Fuß erreichbar
  • Frenchman’s Cove und San San Beach nur 5min entfernt

Tipps für Port Antonio und Umgebung

  • Tipps zum Transfer auf Jamaika
  • Eintritt und Öffnungszeiten Reach Falls: 10USD (8€) pro Person; 8:30 – 16:30 Uhr, Montag und Dienstag geschlossen
  • Port Antonio – Reach Falls: Minibus zur Intersection 200JMD (1,5€), restliche Strecke mit dem Taxi 250JMD (1,5€) pro Person
  • Zwei Touren: offizielle Tour oder „Local Tour“, wir haben die offizielle Tour gemacht und können diese bedenkenlos empfehlen
  • Taxifahrer will euch zur Local Tour überreden
  • Route-Taxi Port Antonio – Fairy Hill: 150JMD (1€); kurze Strecken 100JMD (0,7€)
  • Route-Taxi Station befindet sich in Port Antonio bei der Tankstelle
  • Frenchmans Cove, Winifred Beach, Blue Lagoon und San San Beach ca. 10km von Port Antonio entfernt bei Fairy Hill
  • Mietwagen in Jamaika sehr teuer, ab 50€ pro Tag für einen Kleinwagen
  • Blue Lagoon: Eintritt kostenlos, Bootsfahrt möglich (25-30USD) pro Person
  • Geheimtipp Blue Lagoon: versteckte Süßwasserquelle erreichbar über einen kleinen Pfad von der Straße (Loch in der Mauer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.