Port Antonio – Die Blaue Lagune

Wir fahren heute mit Knutsford Express von Montego Bay nach Port Antonio. Tickets kann man online kaufen, aber man sollte eine halbe Stunde vor Abfahrt dort sein. Die Busse von Knutsford Express sind 1A mit Klimaanlage und Toilette, pünktlich und schnell. Das Ticket von Montego Bay nach Port Antonio kostet 3100JMD (20€) pro Person und die Fahrt dauert ungefähr vier Stunden mit einem Umstieg in Ocho Rios.

In Port Antonio angekommen warten schon die überteuerten Taxis, aber wir werden von einem freundlichen Local aufgegabelt, der uns zur Route-Taxi Station bringt – für 150JMD (1€) Trinkgeld versteht sich 😉 Die Route-Taxi Station in Port Antonio befindet sich direkt bei der Tankstelle und sofort wird man zum richtigen Route-Taxi gebracht. Route-Taxis sind am Schachbrettmuster an den Seiten zu erkennen. Sie sind Sammeltaxis und fahren eine bestimmte Strecke auf und ab. Man kann die Taxis einfach heraus winken und es wird gerne sehr voll geladen 😉 Das Gepäck hat im Kofferraum Platz.

Route-Taxi: erkennbar am Schachbrettmuster

Wir wohnen nicht in Port Antonio selbst, sondern im 10km entfernten Fairy Hill. Es gibt nur eine Straße und die wird fleißig von Route-Taxis frequentiert; die Fahrt kostet 150JMD (1€) pro Person. Eine kurze Fahrt in der Gegend kostet 100JMD (0,7€).

Warum haben wir uns für Fairy Hill entschieden? Unsere Unterkunft befindet sich fußläufig zur Blue Lagoon und dem Winnifred Beach. San San Beach und Frenchmans Cove sind nur eine kurze Route-Taxi Fahrt entfernt. Mit Restaurants und Supermarkt wird es in der Gegend ein wenig schwierig, aber wir sind sehr nah zu allen tollen Attraktionen in dieser Gegend. Unser Hotel Polish Princess bietet außerdem jeden Morgen ein anderes leckeres Frühstück – serviert auf der Dachterrasse. Natürlich müssen wir auch das typisch jamaikanische Frühstück probieren: Ackee and Saltfish! Ackee ist die Nationalfrucht Jamaikas. Für unseren Gaumen ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber das muss man mindestens einmal probieren in Jamaika! 😉

Unser Hotel in Port Antonio (Fairy Hill)
Typisch jamaikanisches Frühstück: Ackee and Saltfish

Für Port Antonio sollte man ein paar Backup Tage einplanen, denn auch in der Trockenzeit regnet es hier im Osten der Insel sehr häufig! Glücklicherweise ist heute an Carinas Geburtstag Sonnenscheinwetter! Wir laufen nach dem Frühstück zur Blue Lagoon, wo wir heute den Tag verbringen. Popularität hat die Blue Lagoon durch den Film „Die blaue Lagune“ erlangt, aber eigentlich wurde hier nur eine einzige Szene gedreht. Der Film wurde auf Fiji gedreht, genauer gesagt auf den Yasawa Inseln, wo wir auch schon waren. Natürlich haben wir dort auch die blaue Lagune besucht!

Heute besuchen wir die blaue Lagune

Die Blue Lagoon kostet keinen Eintritt, dennoch werden euch ein paar Einheimische zu einer Bootstour überreden wollen. Wir haben sie nicht gemacht, aber zahlt dafür keinesfalls mehr als 25-30USD (20-25€) pro Person.

Wer möchte kann eine Bootsfahrt unternehmen

Der Einstieg ist ziemlich schmal und man sollte sein Gepäck im Auge behalten, Toiletten gibt es nicht. Insektenspray nicht vergessen!

Der Einstieg ist etwas schmal

Die blaue Lagune ist wunderschön! Das Wasser hat eine ganz spezielle blaue Farbe, die schwierig zu beschreiben ist. Die Lagune ist ca. 60m tief, auch wenn die Locals gerne haarsträubende Geschichten dazu zu erzählen – auch Drachen kommen darin vor 😉 Süß- und Salzwasser treffen hier aufeinander und beim Schwimmen stellt man immer wieder Temperaturveränderungen fest!

Schwimmen in der blauen Lagune ist herrlich – das Wasser ist so blau!

Hier noch ein kleines Geheimnis: steigt durch das Loch in der Mauer oben an der Straße und folgt einem kleinen Pfad hinunter, dann kommt ihr an eine abgeschiedene und menschenleere Süßwasserquelle. Der Anblick ist traumhaft schön!

Versteckte Quelle in der blauen Lagune

Lauft den geteerten Weg weiter und ihr stellt fest, dass ihr im eingezäunten Bereich seid, den man vom offiziellen Eintritt aus sieht. Hier gibt es eine Wiese und viel mehr Platz. Wir verbringen hier den Tag, es gibt niemanden, der sich daran stört 🙂

Abends fahren wir nach Port Antonio und feiern Carinas Geburtstag mit einer leckeren Pizza beim Italian Job! Können wir empfehlen! Natürlich darf auf Jamaika keinesfalls der Rum fehlen! Schließlich befinden wir uns in der Karibik! Und das Getränk der Karibik ist Rum Punch! Also mixt euch einen leckeren Rum Punch! Aber Vorsicht, der Standard Rum auf Jamaika hat mindestens 63% Alkohol! ;D Das einheimische Bier Red Stripe kommt zwar in einer Medizinflasche daher (vielleicht hat das ja einen tieferen Sinn 😉 ) schmeckt aber sehr gut!

Das Getränk der Karibik: Rum Punch

Zusammenfassung und Tipps für Port Antonio und Umgebung

Unsere Unterkunft in Port Antonio (Fairy Hill)

Polish Princess Guest House

Zimmer inklusive Frühstück ab 50€ pro Nacht

  • Bewertung bei booking.com: 9,4
  • sehr schöne Zimmer mit Terrasse und WLAN
  • sehr engagierte und freundliche Besitzer
  • Blue Lagoon und Winnifred Beach zu Fuß erreichbar
  • Frenchman’s Cove und San San Beach nur 5min entfernt

Tipps für Port Antonio und Umgebung

  • Tipps zum Transfer auf Jamaika
  • Knutsford Express Montego Bay – Port Antonio: 3100JMD (20€) pro Person, 4 Stunden; sehr guter Transportservice zwischen Städten
  • Route-Taxi Port Antonio: 150JMD (1€); kurze Strecken 100JMD (0,7€)
  • Route-Taxi Station befindet sich in Port Antonio bei der Tankstelle
  • Frenchmans Cove, Winifred Beach, Blue Lagoon und San San Beach ca. 10km von Port Antonio entfernt bei Fairy Hill
  • Mietwagen in Jamaika sehr teuer, ab 50€ pro Tag für einen Kleinwagen
  • Blue Lagoon: Eintritt kostenlos, Bootsfahrt möglich (25-30USD) pro Person
  • Geheimtipp Blue Lagoon: versteckte Süßwasserquelle erreichbar über einen kleinen Pfad von der Straße (Loch in der Mauer)
  • Getränk der Karibik: Rum Punch

Aktivitäten und Touren in Jamaika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.