Trockene Halong Bucht – Tam Cocs beeindruckende Landschaft

Tam Coc wird wohl nur wenigen etwas sagen, denn nur wenige Tagesausflugstouristen verirren sich hierher. Aber das kleine Örtchen, zwei Stunden Fahrt von Hanoi entfernt, wartet mit einer einzigartig beeindruckenden Landschaft auf.

Aber von Anfang an. In Hanoi haben wir einen Hin- und Rücktransfer nach Tam Coc in einem der unzähligen Tourbüros für 180000VND (6,5€) pro Person gebucht. Der Touranbieter Sinh Café wird vor allem im Lonely Planet gelobt und gilt als zuverlässig. Kein Wunder, dass in Hanoi jedes zweite Tourbüro Sinh Café Travel heißt, natürlich keines davon ein offizielles. Wir haben einfach in ein paar Büros nachgefragt und Preise verglichen. War wohl ein Fehler das billigste zu nehmen, denn zunächst kommt unser Fahrer eine Stunde zu spät und dann glaubt er auch noch Teil eines Need for Speed Duells zu sein. Zugegeben, so unsicher haben wir uns nirgends auf unserer Fahrt durch Vietnam gefühlt, obwohl man grundsätzlich Abstriche in Thema Sicherheit machen muss.

Endlich in Ninh Binh angekommen, stoppen wir für eine dreiviertel Stunde in Hoa Lu, denn in unserem Minibus befindet sich eine Tourgruppe, die hier ihren ersten Stopp hat. Das wussten wir aber bei der Transferbuchung schon. Eigentlich sollen wir am Bus warten, denn wir haben ja nicht die teure Tour gebucht. Aber wer soll uns aufhalten? Warum doof warten, während wir uns auf eigene Faust umsehen können! Deshalb erkunden wir die Gegend zusammen mit einem anderen Pärchen, das ebenfalls nur den Transfer gebucht hat. Hoa Lu war im 10. und 11 Jahrhundert die Hauptstadt von Vietnam. Hier findet man viele Tempel, Gräber und Pagoden. Will man die ganze Anlage besichtigen zahlt man 20000VND (1€) Eintritt und ist damit bestimmt einige Zeit beschäftigt, denn es ist relativ groß.

Kurzer Stopp in Hoa Lu

Dann geht die Fahrt weiter ins wenige Minuten entfernte Tam Coc. Das Dorf ist nicht groß, der zentale Sammelpunkt für Busse und Transfers befindet sich beim „Duc Tuan Hotel und Restaurant“. Wir wollen die Gegend um Tam Coc auf eigene Faust erkunden, weshalb wir eine Nacht im Chez Loan Hotel gebucht haben und morgen am späten Nachmittag wieder zurück nach Hanoi fahren.

Chez Loan wurde uns von Freunden empfohlen und ist nicht weit vom Zentrum Tam Cocs entfernt. Unser Zimmer sieht sehr schön aus und ist für diese Preisklasse sehr gut ausgestattet. Zum Hotel gehört auch ein Restaurant und Fahrräder kann man kostenlos ausleihen.

Unser Hotel in Tam Coc

Am späten Nachmittag fahren wir mit dem Fahrrad wieder ins Zentrum von Tam Coc.

Das Fahrrad ist neben dem Roller das Haupttransportmittel in Tam Coc

In der Gegend um Tam Coc kann man mehrere Bootstouren durch die beeindruckende Kalksteinfelsen-Landschaft unternehmen. Im Zentrum müssen wir für das Abstellen unserer Fahrräder 100000VND (0,5€) zahlen – Vietnamesen versuchen überall Geld heraus zu schlagen 😉

Die Preise für die Bootstour werden nicht mehr verhandelt, mittlerweile gibt es ein Kassenhäuschen mit festen Preisen. Für das Boot zahlt man 150000VND (5,5€) und pro Person 120000VND (4,5€). Auf dem Boot haben maximal zwei Personen Platz. Am besten früh oder am späten Nachmittag kommen, da sonst alles mit Tagesausflugstouristen überrannt ist. Bis 3:30 Uhr nachmittags finden die Touren statt.

Boote gibt es genügend 😉

Warum der hohe Preis? Unsere Bootsführerin rudert uns zwei! Stunden den Fluss entlang durch die Karstfelsen. Ganz schön anstrengend, weshalb hier wahrscheinlich vor allem mit den Füßen gerudert wird, was ein wenig wie Fahrrad fahren aussieht, aber bestimmt ein wenig Geschick abverlangt 😀 Interessant anzusehen ist es allemal!

Zeitweise wird mit den Füßen gerudert

Aber vor allem die hoch aufragenden Kalksteinfelsen bilden eine dramatisch schöne Kulisse! Die Gegend um Tam Coc wird oft auch als Trockene Halong Bucht bezeichnet, da hier, wie in der weltberühmten Halong Bucht, solitär stehende Kalksteinfelsen eine einzigartige Welt erschaffen – nur dass die Halong Bucht überflutet ist und Tam Coc nicht. Im Sommer paddelt man gleichzeitig noch an grünen Reisfeldern vorbei, was bestimmt ein noch schöneres Bild ergibt. Im Winter sind die Reisfelder leider braun, aber ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Die aufragenden Kalksteinfelsen bilden eine einzigartige Landschaft

Wir werden den Fluss hinauf gerudert, währenddessen passieren wir drei kleine Höhlen, manchmal heißt es auch „Kopf einziehen!“.

Auf dem Weg passieren wir drei kleine Höhlen

Die – sorry – bescheuerten! Rettungswesten kann man unterwegs wieder ausziehen. Schließlich befinden wir uns nicht in den USA 😉 und die leuchtend orangen Rettungswesten sehen einfach auf jedem Bild blöd aus! Und das wichtigste nur nebenbei: der Fluss ist nicht tief, man könnte darin stehen! 😀

Am Wendepunkt befinden sich mehrere Händler auf Booten, die Essen und Getränke verkaufen, und zwar sehr hartnäckig. Man wird auch gedrängt seinem Ruderer etwas zu kaufen. Man kann selbst auch hartnäckig bleiben und nichts kaufen, aber ehrlich gesagt, ist das Rudern ein verdammt anstrengender Job! Wir lassen uns nicht für 70000VND (3€) ein etwas zu kaufen, aber für 20000VND (1€) kaufen wir unserer Ruderin etwas zu Trinken. Natürlich nervige und unnötige Abzocke, andererseits ist es nur 1€, in anderen Ländern würde man bestimmt mehr bezahlen. Und weiß man im vornherein davon Bescheid, ist man nicht so überrumpelt 😉

Die Händler auf den Booten können sehr hartnäckig verkaufen

Die Sonne sinkt langsam dem Horizont entgegen und taucht die bizarre Felsenlandschaft nochmal in ein ganz besonderes Licht!

Die untergehende Sonne taucht die Landschaft in ein wunderschönes Licht

Vor einiger Zeit wurde wohl auch noch um ein Trinkgeld gebettelt, das ist nun verboten. Natürlich gibt man trotzdem ein kleines Trinkgeld. Die Bootsfahrt ist wirklich ein besonderes Erlebnis!

Anschließend fahren wir mit dem Fahrrad entlang der Reisfelder zum Thai Vi. Der Tempel ist nicht groß, aber die in ein wunderschönes Licht getauchte Landschaft ist wunderschön.

Unterwegs zum Thai Vi Tempel
Thai Vi Tempel

Auf dem Rückweg dürfen wir noch einen wunderschönen Sonnenuntergang bewundern!

Sonnenuntergang in Tam Coc

Abends gehen wir in einem der vielen Restaurants entlang der Hauptstraße Essen. Ziegenfleisch ist eine Spezialität in Tam Coc, weshalb es zum Abendessen Fried Noodles mit Ziegenfleisch gibt.

Zusammenfassung und Tipps für Tam Coc

Unsere Unterkunft in Tam Coc

Chez Loan

Zimmer inklusive Frühstück unter 50€ pro Nacht

  • Bewertung bei booking.com: 8,9
  • sehr schöne Zimmer inkl. Klimaanlage, TV, WLAN
  • perfekte Lage: Restaurants, Supermarkt, Tam Coc Boat Ride
  • kostenloser Fahrradverleih
  • Frühstück und Restaurant verfügbar

Tipps für Tam Coc

  • Hin- und Rückfahrt von Hanoi: 180000VND (6,5€); 2 Stunden
  • Unbedingt eine Bootstour durch die einmalige Landschaft unternehmen
  • Tam Coc Boat Ride: 150000VND (5,5€) und 120000VND (4,5€) pro Person, max. 2 Personen; 2 Stunden Dauer
  • Trang An Grottoes Boat Ride: 200000VND (€) pro Person, 3 Stunden Dauer, 2 Routen zur Auswahl; Route 2 besucht Skull Island (King Kong Kinofilm)
  • Trang An Grottoes Tour landschaftlich schöner als Tam Coc Boat Ride
  • Must Do: Hang Mua Lookout; viel zu viele Stufen, aber der Ausblick ist einmalig
  • Thai Vi Temple: ein kleiner Tempel, aber die Landschaft mit Kalksteinfelsen und Reisfeldern ist sehr schön
  • Die ehemalige Hauptstadt Hoa Lu kann man für 20000VND (1€) besichtigen
  • Spezialität in Tam Coc: Ziegenfleisch, oft sieht man am Straßenrand komplett gebratene Ziegen – gewöhnungsbedürftig

Tipps für Transfer in Vietnam

  • Sleeper Bus Ho Chi Minh City – Mui Ne: 110000VND (4€) pro Person; vier Stunden Fahrt
  • Bus Mui Ne – Da Lat: 100000VND (4€) pro Person; 4-5 Stunden Fahrt
  • Bus Da Lat – Nha Trang: 100000VND (4€) pro Person; 4-5 Stunden Fahrt
  • Zug Nha Trang – Da Nang (30km von Hoi An): 620000VND (22€) pro Person Soft Sleeper, ca. 11 Stunden Fahrt
  • Flug Nha Trang – Da Nang (30km von Hoi An): 1106000VND (40€) pro Person inkl. Gepäck; 1 Stunde Direktflug; NUR auf der Website von Vietnam Airlines buchbar
  • Taxi Nha Trang – Cam Ranh Airport: 300000VND (11€), 40min
  • Taxi Da Nang Airport – Hoi An: 240000VND (9€) mit Dichungtaxi.com, am besten über WhatsApp vereinbaren; 40min
  • Flug Da Nang (30km von Hoi An) – Hanoi: 20€ pro Person inkl. Gepäck; 1 Stunde 15min Direktflug; buchbar mit Vietnam Airlines, Vietjet Air oder Jetstar
  • Flughafen Shuttlebus zum/vom Old Quarter Hanoi: Vietjet: 300000VND (1€) oder Vietnam Airlines 40000VND (1,5€); man muss nicht mit der jeweiligen Airline fliegen, der Shuttle ist für alle
  • Hanoi – Tam Coc: Hin- und Rückfahrt 180000VND (6,5€) pro Person; 2 Stunden
  • 0% Auslandseinsatz mit der DKB Kreditkarte bei Zahlung in Fremdwährung
  • Kosten für einen Roller in Vietnam: max 150000VND (5,5€)
  • Um in Vietnam Roller fahren zu dürfen benötigt man mindestens den A1 Führerschein und einen internationalen Führerschein; ein Autoführerschein (Klasse B) reicht nicht aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.