Krabi – Aonang Beach

Wir verlassen heute Hanoi und damit auch Vietnam! Mit einem Privattaxi fahren wir zum Flughafen von Hanoi. Leider gibt es keine Direktflüge von Hanoi nach Krabi, weshalb wir in Bangkok umsteigen müssen. Da AirAsia mit Gepäck genauso teuer ist wie Bangkok Airways, nehmen wir natürlich die deutlich bessere Airline! Für 130€ ist der Flug für Asien nicht unbedingt ein Schnäppchen, aber an Weihnachten und Neujahr befinden sich wahrscheinlich alle Flüge nach Thailand auf ihrem Höchststand! Mit Vietnam Airlines geht es in zwei Stunden zunächst nach Bangkok, wo wir fünf Stunden Aufenthalt haben. Nehmen Airlines den Passagieren zurzeit immer mehr Annehmlichkeiten weg, setzt Bangkok Airways dagegen sogar noch eine Schippe drauf. Egal wie kurz der Flug ist, es gibt immer eine vollwertige Mahlzeit im Flieger, aber das ist noch nicht alles. Sogar als Economy Passagier hat man angeblich Zugang zur Lounge der Airline! Das weiß nur kaum jemand und auch wir sind über den Tipp im Internet skeptisch. Aber warum nicht ausprobieren? Kurz und knapp: wir kommen ohne Probleme in die Lounge. Mit gratis Getränken und Snacks vergeht die Zeit natürlich viel angenehmer!

In die Lounge von Bangkok Airways dürfen auch Economy Passagiere

Abends geht unser Flug weiter nach Krabi. Leider waren wir uns nicht mehr sicher ob die Sammeltaxis (150THB/4€ pro Person) nach Aonang so spät noch fahren, weshalb wir den Flughafenshuttle (500THB/13€) über unsere Unterkunft gebucht haben.

Versucht mal über Silvester kurzfristig ein Hotel in Thailand zu finden! Das hat uns ein paar Stunden Internetrecherche gekostet, aber wir haben zum Glück noch ein schönes Gästehaus gefunden! Natürlich findet man in Strandnähe nichts mehr, weshalb wir ca. 3-4km vom Aonang Beach entfernt sind. Aber Fahrräder gibt es kostenlos in unserer Unterkunft und auch einen Rollerverleih. Für ca. 200THB/5€ kann man sich einen Roller mieten. Praktisch!

Unser Hotel hört zwar auf den etwas seltsamen Namen Life & Love Resort, sonst gibt es aber nichts zu bemängeln. Die Zimmer sehen sehr schön aus, die Klimaanlage funktioniert super und TV, WLAN und einen Kühlschrank gibt es auch! Und der Supermarkt ist nur 300m entfernt.

Unsere Unterkunft in Aonang

Am nächsten Tag mieten wir uns einen Roller und fahren zum Strand. Der Nopparat Thara Beach, der sich nördlich zum Aonang Beach befindet, wird im Internet mehr gelobt, da er noch natürlicher ist und dort deutlich weniger Menschen sind. Natürlicher stimmt, wenige Menschen stimmt auch, aber schön? Sorry, schön geht anders! Wir sind nicht beeindruckt vom Nopparat Thara Beach und fahren weiter zum Aonang Beach.

Nopparat Thara Beach

Hier ist viel mehr los! Es gibt Souvenirshops, Restaurants, Supermärkte und am schmalen Strandabschnitt tummeln sich die Menschen. Unschön von einer Betonmauer zur Straße abgetrennt, dahinter der Verkehrslärm und davor das laute Knattern der vielen Longtail Boote, die nach Railay fahren.

Longtail Boote am Aonang Beach

Gemütlich und Strandidylle geht definitiv anders! Unser Vorschlag: nehmt Aonang nur als Ausgangslage um eine der vielen vorgelagerten Inseln zu besuchen, Aktivitäten wie Klettern nachzugehen, oder Railay Beach zu besuchen! Das Wasser hat außerdem keine schöne Farbe und ist ziemlich trüb! Wahrscheinlich Motorenöl und Dreck der vielen Longtail Boote und natürlich ist auch überall bekannt, dass das Abwassersystem in Thailand nicht das Beste ist 😉

Auch der Aonang Beach verdient unserer Meinung nach keinen Schönheitspreis

Trotzdem steht bei uns heute nichts mehr außer entspannen auf der Agenda. Und natürlich Essen. An der Straße von Aonang reiht sich ein Restaurant an das nächste und jeder hat das gleiche in seiner Speisekarte. Da fällt einem die Wahl nicht schwer 😀 Nach langer Zeit gibt es bei uns endlich wieder Pizza! Ok, eine Pizza kostet nur 150THB/4€, da muss man erwarten, dass sie besser aussieht als sie schmeckt! 😉 Wenigstens ist man oben auf der Dachterrasse vom geschäftigen Trubel auf den Straßen etwas entfernt! Und leckere Cocktails kosten nur 100THB/2,5€.

Abendessen in Aonang
Die Sonnenuntergänge in Aonang sind sehr schön

Abends fahren wir noch auf einen Night Market, nicht weit von unserer Unterkunft entfernt. Es gibt neben Dingen für den täglichen Bedarf auch sehr viel Street Food zu probieren.

Night Market in der Nähe unserer Unterkunft

Zusammenfassung und Tipps für Aonang und Umgebung

Unsere Unterkunft in Aonang

Life & Love Resort

Zimmer unter 50€ pro Nacht

  • Bewertung bei booking.com: 8,3
  • sehr schöne Zimmer inkl. Klimaanlage, TV, WLAN
  • sehr ruhig
  • kostenlose Fahrräder
  • Rollerverleih (200THB/4€)
  • Umgebung: Supermarkt
  • Nachteil: zum Aonang Beach sind es ca. 3-4km

Tipps für Aonang

  • In Flughäfen Thailands gibt es nur noch Touristensimkarten
  • Touristensimkarte: 300THB/8€ für 8 Tage (3-5GB) oder 600THB/15,5€ für 15 Tage (5-8GB)
  • Simkarten im 7-Eleven (nicht im Flughafen) von dtac: 49THB/1,5€; Datentarif Beispiele: 199THB/5€ + Gebühr für 1,5GB oder 299THB/8€ + Gebühr für 2,5GB, jeweils 30 Tage
  • Flughafenshuttle 150THB/4€ pro Person; fährt bis zum Hotel
  • Nopparat Thara Beach wenig los, aber auch kein Traumstrand
  • Aonang Beach viel los und auch kein Traumstrand
  • Mit dem Longtail Boot vorgelagerte Inseln besuchen
  • Longtail Boot nach Railay Beach: 100THB/2,5€ one way; ab 18 Uhr 150THB/4€ one way
  • Longtail Boot nach Ko Poda: 300THB/8€ return + 400THB/10,5€ National Park Eintritt
  • Railay Beach: Weltklasse Kletterdestination
  • Cooking Class in Krabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.