Beeindruckende Landschaft – Phra Nang Beach in Railay

Nach einer spannenden Kletteraction in Railay Beach, brauchen wir erstmal wieder Energie! Im Mangrove Restaurant, das sich neben dem Shop von Krabi Rock Climbing befindet, gibt es ein leckeres Mittagessen!

Mittagessen im Mangrove Restaurant

Danach schlendern wir durch die Walking Street, wo es viele Restaurants, Souvenirshops und auch Affen zu sehen gibt.

Walking Street von Railay Beach

Anschließend machen wir uns auf nach Railay East. Die Ostseite von Railay prägt ein typisches Mangrovenbild, inklusive Geruch und viel Schlamm. Bei Ebbe müssen die Touristen sogar mit dem Traktor aufs Festland gebracht werden!

Mangrovenlandschaft in Railay East

Von Railay East zweigt ein Weg ab zum Phra Nang Beach. Dieser wird als einer der schönsten Strände weltweit gelistet, denn die riesige, überhängende Felswand bietet eine atemberaubende Kulisse zum grün schimmernden Meer und dem goldenen Sand. Dass Phra Nang Beach ein Traumstrand ist, hat sich wohl schon in der ganzen Welt herum gesprochen – Tourialarm! Der Strand ist leider total überfüllt! Wahrscheinlich sollte man sehr sehr früh da sein, um die atemberaubende Landschaft in ihrer Stille genießen zu können!

Phra Nang Beach – leider sehr überlaufen

Eine weitere Attraktion ist die Princess Cave, die mit unzähligen Holz-Penissen geschmückt ist. Als Schutzgöttin der Fischer wird hier eine Meeresprinzessin verehrt und es werden regelmäßig Opfergaben dargebracht. Es gibt auch Mutmaßungen, dass hier außerdem eine Fruchtbarkeitsgöttin mit Opfergaben beschenkt wird. Wirklich eine sehr waghalsige Vermutung… 😉

Princess Cave beim Phra Nang Beach

Eigentlich wollten wir am Phra Nang Beach ein wenig entspannen, aber bei den vielen Menschen… Wir laufen deshalb den Strand entlang und entdecken einen Kanuverleih. Für eine Stunde können wir den Preis auf 200THB/5€ handeln und paddeln sofort los. Unsere Wertsachen haben wir im Drybag dabei. Der vorgelagerte, riesige Kalksteinfelsen bietet sich zum Kanufahren geradezu an! Man kann sogar zwischen hindurch fahren!

Kajak fahren beim Phra Nang Beach

In der langsam sinkenden Sonne glitzert das Wasser wunderschön und die beeindruckende Felswand von Railay wird in ein einmaliges Licht getaucht!

Beeindruckende Felsenlandschaft in Railay

Abends fahren wir mit dem Longtail Boot für 100THB/2,5€ pro Person wieder zurück. Glück im Unglück, denn wir haben aus Versehen das falsche Longtail Boot erwischt und werden statt zum Aonang Beach zum Nopparat Thara Beach gebracht. Aber wir landen direkt an der kleinen Bar gegenüber des „Holiday Inn“, die wir uns unterwegs schon mal ausgeguckt haben, weil sich die Location super für einen Sundowner eignet! „Bar“ ist eigentlich ein wenig hoch gegriffen, aber mehr als eine Sitzgelegenheit, ein kühles Getränk und das leichte Rauschen der Wellen braucht man für den perfekten Sonnenuntergang nicht! 🙂

Sunset beim Nopparat Thara Beach

Zusammenfassung und Tipps für Aonang und Umgebung

Unsere Unterkunft in Aonang

Life & Love Resort

Zimmer unter 50€ pro Nacht

  • Bewertung bei booking.com: 8,3
  • sehr schöne Zimmer inkl. Klimaanlage, TV, WLAN
  • sehr ruhig
  • kostenlose Fahrräder
  • Rollerverleih (200THB/4€)
  • Umgebung: Supermarkt
  • Nachteil: zum Aonang Beach sind es ca. 3-4km

Tipps für Aonang

  • In Flughäfen Thailands gibt es nur noch Touristensimkarten
  • Touristensimkarte: 300THB/8€ für 8 Tage (3-5GB) oder 600THB/15,5€ für 15 Tage (5-8GB)
  • Simkarten im 7-Eleven (nicht im Flughafen) von dtac: 49THB/1,5€; Datentarif Beispiele: 199THB/5€ + Gebühr für 1,5GB oder 299THB/8€ + Gebühr für 2,5GB, jeweils 30 Tage
  • Flughafenshuttle 150THB/4€ pro Person; fährt bis zum Hotel
  • Nopparat Thara Beach wenig los, aber auch kein Traumstrand
  • Aonang Beach viel los und auch kein Traumstrand
  • Mit dem Longtail Boot vorgelagerte Inseln besuchen
  • Longtail Boot nach Railay Beach: 100THB/2,5€ one way; ab 18 Uhr 150THB/4€ one way
  • Kajak Phra Nang Beach: 200THB/5€ pro Stunde
  • Longtail Boot nach Ko Poda: 300THB/8€ return + 400THB/10,5€ National Park Eintritt
  • Railay Beach: Weltklasse Kletterdestination
  • Cooking Class in Krabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.