lrm_export_20170523_220429-resized-1600

Blue Bay – Ile aux Aigrettes

Unser letzter Tag in Blue Bay bricht an. Wir packen unsere Sachen und checken aus, unser Gepäck können wir aber noch im Resort lassen. Wir machen uns mit René, Hana und Aneta auf den Weg zum Bus, denn heute wollen wir noch die Insel „Ile aux Aigrettes“ besuchen.

Ile aux Aigrettes
Ile aux Aigrettes

Am Bus werden wir von einem Taxifahrer abgefangen, der uns für das selbe Geld auch zum Pier fährt – sehr praktisch. Dort angekommen werden wir von unserem Guide Rose begrüßt und dann geht es in einer kurzen Bootsfahrt auch schon hinüber zur Insel.

Rose ist heute unser Guide
Rose ist heute unser Guide
Ankunft auf Ile aux Aigrettes
Ankunft auf Ile aux Aigrettes

Wir bekommen eine 1,5-stündige Führung durch den Regenwald und Rose erklärt uns vieles zur Insel, zur Geschichte von Mauritius und natürlich alles zu Flora und Fauna.

Mitten durch den Dschungel
Mitten durch den Dschungel

mauritius_ile-aux-aigrettes_20

mauritius_ile-aux-aigrettes_23

Mauritius Natur musste dem Menschen weichen, mittlerweile wird auf der Insel hauptsächlich Zuckerrohr angebaut und viele einheimische Tierarten und Pflanzen sind verschwunden, teilweise bis zur kompletten Auslöschung. Jedem ist der Dodo ein Begriff. Er lebte hier sehr lange auf Mauritius, nachdem die Menschen die Insel besiedelt hatten, haben sie in nur 100 Jahren den Dodo ausgerottet.

Nachbildung des ausgestorbenen Dodos
Nachbildung des ausgestorbenen Dodos

Das geschah auch mit vielen anderen Tier- und Pflanzenarten, dennoch ist es noch nicht für alle zu spät. Die Riesenschildkröten wurden wieder angesiedelt und in Zuchtprogrammen die Erhaltung gewährleistet.

Baby-Riesenschildkröten
Baby-Riesenschildkröten

Die Riesen wandern entspannt über die Insel und begegnen uns immer wieder auf dem Weg.

Unterwegs trifft man immer wieder auf Riesenschildkröten
Unterwegs trifft man immer wieder auf Riesenschildkröten

mauritius_ile-aux-aigrettes_riesenschildkroete_1

Ein weiteres Tier, wovon es nur noch 30 Exemplare gab, ist die Pink Pigeon. Mittlerweile konnte die Population der pinken Taube wieder auf 400 erhöht werden, was ein großer Erfolg ist.

Pink Pigeon
Pink Pigeon

Auch die Wanderung durch den Regenwald ist sehr schön und ab und zu entdeckt man seltene Vögel und mehrere Geckos und Eidechsen.

Wandern durch den Regenwald
Wandern durch den Regenwald
Ornate Day Gecko

mauritius_ile-aux-aigrettes_gecko_4

Den großen Telfair Skink gibt es nur noch auf Ile aux Aigrettes. Seine Leibspeise sind Mäuse.

Telfair Skink
Telfair Skink

Auch Flughunde gehören zu Mauritius. Nachts einfach mal den Himmel beobachten.

Flughund
Flughund

Die Tour endet im Museum und dann geht es mit dem Boot wieder zurück.

Museum
Museum

Ile aux Aigrettes, eine kleine abgeschottete Insel vor Blue Bay und ein Spiegelbild von Mauritius von vor 400 Jahren. Einen Besuch der Insel können wir als kleine Abwechslung zu Strand und Meer auf jeden Fall empfehlen, außerdem unterstützt man mit dem Eintrittsgeld die Zucht- und Erhaltungsprogramme auf der Insel.

Mit dem Bus geht es wieder zurück zum Resort. Dort verabschieden wir uns von allen und machen uns auf den Weg nach Trou d’Eau Douce. An dieser Stelle nochmals Liebe Grüße!

Zusammenfassung und Tipps

Unsere Unterkunft

Chantauvent Guesthouse

Zimmer mit Frühstück für unter 50€ pro Nacht

  • sehr schöne Zimmer
  • zentrale Lage (Bus, Supermarkt, Restaurant)
  • Schnorcheln vor dem Resort
  • kostenloser Kayak-Verleih

Transport

Bus: Blue Bay – Pier (20 MUR)

Tour

Ile aux Aigrettes
Eine ca. 2-stündige Tour mit einem Guide (Englisch oder Französisch) über die Insel. Flora und Fauna werden sehr gut erklärt, auch vieles zur Geschichte von Mauritius. Man wandert durch den Regenwald und bekommt viele Pflanzen und Tiere gezeigt, unter anderem die Pink Pigeon und die Riesenschildkröten. Um Plätze zu reservieren am Besten über die Unterkunft buchen. Insektenspray nicht vergessen!
Kosten: 800 MUR pro Person

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *